Login

Unfälle mit alternativ angetriebenen Fahrzeugen

Art.-Nr.: 48781

Produktinformationen

Linde, 1. Auflage 2012, 96 Seiten
Ein häufiges Einsatzszenario der Feuerwehr ist der Einsatz zur Menschenrettung nach schweren Verkehrsunfällen. Um bei diesen Einsätzen effektiv helfen zu können, müssen sich die Feuerwehren ständig in Bezug auf die aktuelle Fahrzeugtechnik auf dem neuesten Stand halten. Durch die zunehmende Verbreitung alternativer Antriebsarten wie Flüssiggas, Erdgas, Wasserstoff, Elektro und Elektrohybrid nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass die Feuerwehr verstärkt auch mit Einsätzen konfrontiert wird, in die derartige Fahrzeuge involviert sind. Daher ist es zwingend erforderlich, dass sich die Feuerwehren auch mit dieser neuen Technik intensiv auseinandersetzen.
Gerade diese Beschäftigung mit der neuen Technologie ist die beste Möglichkeit, möglichen Ängsten der Feuerwehrangehörigen vor den neuen Techniken entgegenzuwirken. Es wäre fatal, wenn es in Unkenntnis der Technik zu Fehleinschätzungen über mögliche Gefahren für die Einsatzkräfte und die betroffenen Fahrzeuginsassen kommen würde und dadurche eine Rettung unnötig verzögert würde. Ebenso sollte aber auch ausgeschlossen werden, dass durch falsche Einsatztaktiken Einsatzkräfte unnötigen Gefahren ausgesetzt werden.
Die vorliegende Broschüre ist in enger Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern sowie den Herstellern von Druckgasbehältern und Sicherheitseinrichtungen entstanden. Dadurch wird sichergestellt, dass die hier beschriebenen Techniken dem aktuellen Stand entsprechen.
Das Buch beschreibt die Technik der heute am Markt vertretenen Fahrzeuge mit alternativen Antriebsenergien wie Flüssiggas, Erdgas, Wasserstoff, Elektro und Elektrohybrid. Behandelt werden schwerpunktmäßig Personenkraftwagen. Nicht betrachtet werden alle möglichen Sonderfahrzeuge wie z.B. mit Flüssiggas oder elektrisch betriebene Gabelstapler, innerbetriebliche Transportfahrzeuge, Sonder- und Versuchsfahrzeuge sowie eventuelle Selbstbauten.
Aufgrund des großen technischen Fortschritts auf diesem Gebiet sollte im Falle eines aktuellen Einsatzes immer auch das aktuelle Rettungsdatenblatt des Fahrzeugherstellers zurate gezogen werden, um eventuelle fahrzeugspezifische Sachverhalte in die Gefahrenbeurteilung mit einfließen zu lassen.
Das vorliegende Buch zeigt, dass unter Anwendung der bekannten taktischen Einsatzregeln, wie sie z.B. in der FwDV 100 niedergelegt sind, in Verbindung mit dem hier wiedergegebenen Fachwissen eine sachgerechte Gefahrenbeurteilung und damit sichere Abarbeitung dieser Einsätze möglich ist.

Kunden kauften auch..

Unfallverhütung

Kemper, 96 Seiten ° 4. Auflage 2014 ° Gefährdungen °…
 
14,99 €
Lager

Gefahren der Einsatzstelle

Kemper 96 Seiten 4.Auflage 2011 Die Broschüre "Gefahren…
 
14,99 €
Lager

Einsätze im Bereich von Bahnanlagen

Meyer/Vogt, 80 Seiten, 1.Auflage 2011 Einsatzkräfte der…
 
14,99 €
Lager

Führen und Leiten im Einsatz

Kemper, 96 Seiten, 4.Auflage 2013 Diese Broschüre befasst…
 
14,99 €
Lager